Der Vorstand

Falk Warnecke, geb. im Mai 1982, studierte in Stuttgart und Leipzig Pädagogik, Kulturwissenschaften und Kunstgeschichte. Seit 2011 selbstständig in der Immobilienwirtschaft und seit 2019 zudem verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement bei einem Leipziger IT- Unternehmen, u.a. im Bereich Digitale Schule. 2015 wurde er Mitglied im Gestaltungsforum für Architektur der Stadt Leipzig und beratendes Mitglied im AK ll Stadtentwicklung und Bau der CDU Stadtratsfraktion, seit 2017 gewählter Stadtbezirksbeirat in Leipzig-Mitte und seit 2019 Mitglied im Forum für Bürgerbeteiligung der Stadt Leipzig. Sein besonderes Augenmerk liegt auf dem Thema ‚Wachsende Stadt‘ mit seinen Herausforderungen und Chancen für Leipzig, insbesondere in den Bereichen integrierter Stadtplanung, Bewahrung und Weiterentwicklung der Leipziger Baukultur, nachhaltigem Stadtverkehr, Sicherheit im öffentlichen Raum einer Großstadt, Bürgerbeteiligung bei kommunalen Planungsprozessen. .

Falk Warnecke

Vorsitzender

Seit 29 Jahren ist die gebürtige Hannoveranerin in Leipzig aktiv. Ihr Leben ist geprägt durch die Gestaltung von Transformationsprozessen. Ob im sächsischen Ministerium für Wirtschaft und Arbeit oder im Wirtschaftsdezernat der Stadt Leipzig – sie hat die Stadtentwicklung mit ihrer juristischen Ausbildung und europäischen Erfahrung maßgeblich mitgestaltet. Große Strategieentscheidungen, von denen Leipzig heute profitiert, fallen in diese Zeit. Heute ist Anette Ehlers nicht nur als Unterstützerin und Beteiligte an jungen Unternehmen gefragt, sondern auch als Juristin, Mediatorin und Moderatorin tätig. Die Synergie von Wirtschaftspolitik und Stadtentwicklung bleibt ihr eine Herzensangelegenheit und ist Schwerpunkt ihres politischen Engagements im Ortsverband Mitte und in der Frauenunion.
anette-ehlers.de

Anette Ehlers

stellv. Vorsitzende

Der gebürtige Leipziger (1996) Matthias Bohlmann wuchs auf dem Dorf in Ostthüringen auf, blieb Leipzig stets verbunden und kehrte zum Jurastudium in die Messestadt zurück. Dort angekommen engagierte er sich früh in der Hochschul- und Bildungspolitik, wurde erfolgreicher Gruppenvorsitzender des Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) in Leipzig, Sprecher des Fachschaftsrats Jura und Stellvertretender Landesvorsitzender des RCDS. Auch heute noch übernimmt er an der Universität Leipzig als Mitglied des Fakultätsrates Verantwortung. Zudem ist er Vorstandsmitglied in der Jungen Union Leipzig und verantwortet als Mitarbeiter beim Leipziger Bundestagsabgeordneten Jens Lehmann unter anderem die Öffentlichkeitsarbeit. Im Ortsverband Mitte baute er mit Eigeninitiative neue Strukturen für die Vorstandsarbeit auf. Zentrale Bestandteile seiner Politik sind gute Stadt-Umland-Beziehungen, der Erhalt von Clubkultur für ein lebendiges Leipzig und die Verbesserung von Sicherheit und Ordnung. Er setzt sich für eine nachhaltige Universitätsstadt ein. Sein Ziel ist es, Vorurteile in der Gesellschaft abzubauen und konservative Politik neu zu gestalten.
bohlmann@cduplus.de

Matthias Bohlmann

stellv. Vorsitzender

Mike Demmig, geb. 1982 in Leipzig, erlernte das Kochhandwerk, studierte Verlagswirtschaft und ist Inhaber einer Veranstaltungsgastronomie in Leipzig. Seit 2015 ehrenamtliches Mitglied im Stadtbezirksbeirat Leipzig-Mitte. In verschiedenen Engagements setzt er sich insbesondere für die Projekte ein, die einen lokalhistorischen Bezug zur Leipziger Stadtgeschichte haben. Ebenso interessiert ihn die Bewahrung der Leipziger Kultur- und Baugeschichte, insbesondere durch den Einfluss bürgerlichen Engagements für die positive Entwicklung einer lebendigen Stadtkultur abseits bekannter Standorte.

Mike Demmig

Mitgliederbeauftragter

Dr. Christian Aegerter ist von Hause aus Naturwissenschaftler und hat sich viele Jahre sowohl beruflich als auch ehrenamtlich mit Fragen des Umweltschutzes beschäftigt. Aktuell ist er Hauptamtsleiter der Stadt Leipzig, hier bearbeitet er unter anderem Zukunftsfragen der Verwaltung, die sich mit der fortschreitenden Digitalisierung und Modernisierung der Verwaltung ergeben, aber auch mit Themen der nachhaltigen Beschaffung und der klimaneutralen Verwaltung. Darüber hinaus steht er für Bürgerserviceverfahren mit all ihren praktischen Auswirkungen auf die Stadtgesellschaft. Er ist Stellvertretender Landesvorsitzender der KPV und in verschiedenen Vereinen der Stadt tätig.

Dr. Christian Aegerter

Schriftführer

Als Leipziger Stadträtin nimmt Sie den Faden der Ideen des Ortsverbandes Mitte auf. Immer wieder gelingt es, wie beim Stadionvorplatz, beim Matthäikirchhof sowie im Planungsverfahren zum Wilhelm-Leuschner-Platz, die Anforderungen von Mitte einzubringen und durchzusetzen. Darüber hinaus ist Sie für die Bürgerinnen und Bürger besonders zum Thema Verkehr, Stadtraumgestaltung, Wohnen und natürlich Gewässerentwicklung Ansprechpartnerin. Als Urleipzigerin und Regionalentwicklerin brennt Sie für die Gewässer unserer Stadt, da sie nicht nur Menschen und Stadtteile verbinden, sondern auch die Stadt Leipzig selbst mit dem spannenden Umland. Kontakt: E- Mail: mail@leipzig-heymann.de Homepage: www.leipzig-heymann.de Facebook: https://www.facebook.com/ts.heymann

Dr. Sabine Heymann

Beisitzerin, CDU-Stadträtin

Ralf Heipmann, geb. 1966 in Detmold, gründete 2016 die Communisystems AG in Leipzig. Mit derzeit 6 Firmen und über 100 Mitarbeitern an 6 Standorten in Deutschland zählt die Firma zu den innovativsten IT Digitalisierern. Seine berufliche Laufbahn begann Ralf Heipmann 1992 bei der Siemens AG in Berlin. Nach zahlreichen Leitungsfunktionen wechselte er 1999 nach Leipzig. Von 2009 bis 2016 leitete Ralf Heipmann als Mitglied der Geschäftsleitung Unify den Service in Central Europe. Ralf Heipmann hat einen Diplomabschluss in Wirtschaftswissenschaften der Westfälischen Wilhelm-Universität zu Münster. Er ist Mitglied im BVMW-Wirtschaftssenat, der Familienunternehmer und der Lions.

Ralf Heipmann

Beisitzer

1973 im Rheinland geboren und aufgewachsen, in Bamberg und Barcelona studiert, in Aachen und Frankfurt a.M. gelebt und gearbeitet, hat die alleinerziehende Mutter von 4 Söhnen seit 2007 in Leipzig feste Wurzeln geschlagen. Als Geschäftsführerin der Quantensprung Consulting und Projektleiterin des RCI Research Center Sustainable and Smart Infrastructure verbindet die Diplom-Kauffrau heute die Leipziger Wissenschaft und Wirtschaft und begleitet Strukturwandelprojekte unter wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Perspektive. Eine lebenswerte Stadt hat für sie vielfältige Facetten und hört nicht an der Stadtgrenze auf. Für Angelika Bordt wird der Wert der Politik an konkreten Problemlösungen vor Ort mess- und sichtbar, die sich an den verschiedenen Lebenslagen der Bevölkerung und deren langfristigen Perspektiven orientieren.

Angelika Bordt

Beisitzerin

Christoph Bruns, Jahrgang 1985, seit fünfzehn Jahren mit Leidenschaft Leipziger, ist als Referent für Baustellen in der für die Einhaltung und Umsetzung geltender Rechtsvorschriften zuständigen Mittelbehörde des Freistaates Sachsen tätig und koordiniert die Arbeit der Baustellenkontrolleure. Sein Werdegang ist nicht ganz klassisch: Diplom im Bauingenieurwesen in Leipzig, anschließend in der freien Bauwirtschaft, seit 2015 im öffentlichen Dienst. Und dort berufsbegleitend ein Managementstudium in der Landeshauptstadt Dresden, das er mit dem Master abgeschlossen hat. Er war 2018 bis 2020 ehrenamtliches Mitglied des Stadtbezirksbeirates in Leipzig-Mitte und setzt sich unter dem Grundsatz – präventiv statt korrektiv – vornehmlich für dynamisch angepasste Sicherheitskonzepte in der Großstadt Leipzig ein.

Christoph Bruns

Beisitzer

Katharina Dziurla studiert im Master BWL mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeitsmanagement. 2016 ist sie von Thüringen nach Leipzig gekommen, um Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Durch den Ring Christlich-Demokratischer Studenten in Leipzig, wo Katharina mittlerweile die Vorsitzende ist, kam sie zur CDU. Dementsprechend setzt sie sich für die hochschulpolitischen Themen innerhalb der CDU ein. Großes Interesse hat sie ebenfalls im Bereich der Stadtentwicklung. Mit diesem Themenbereich beschäftigt sie sich während ihres Studiums aktiv und schrieb 2020 ihre Bachelorarbeit über den Wilhelm-Leuschner-Platz im Zusammenhang mit städtebaulichen Großprojekten.

Katharina Dziurla

Beisitzerin

Konstantin Tchertov, geb. 2003 in Dresden, ist 2020 für ein Jurastudium nach Leipzig gezogen. Schnell hat er sich in die Stadt verliebt und möchte sich für ihre positive Entwicklung einsetzen. 
Seit 2019 in der Jungen Union politisch engagiert, liegen seine Schwerpunkte in der Schul- und Universitätspolitik, Fragen von Migration und Integration sowie der Bewahrung der Leipziger Kulturlandschaft.

Konstantin Tchertov

Beisitzer