20151126075827Am Dienstagabend luden der Ortsverband CDU Leipzig Mitte und die LSU Sachsen gemeinsam zu der Podiumsdiskussion “Konservativ einer modernen Großstadt” ein. Auf dem Podium saßen Christine Clauß MdL Staatsministerin a.D., Kathrin Darlatt Gleichstellungspolitische Referentin und David Scharf Landessprecher LSU Sachsen. Moderiert wurde die Veranstaltung vom LSU Bundesvorstand Dirk Braitschink.

Nachdem zunächst erläutert wurde, was unter den Begriffen “konservativ” und “modern” überhaupt zu verstehen ist, wurde über die verschiedenen Lebensformen in einer Großstadt, wie Leipzig diskutiert. In welcher Art und Weise auch in homosexuellen Partnerschaften konservative Werte gelebt werden und dass das oft schon abgeschriebene Modell der Ehe derzeit eine Renaissance erlebt, waren dabei ein großes Thema. Alle Teilnehmer auf dem Podium waren sich einig, dass eine Öffnung der Ehe nicht nur wünschenswert, sondern auch notwendig sei und die Institution Ehe insgesamt stärken würde.
Es bestehe auch hier eine Verantwortung zu einem wertegebundenen Fortschritt.

Unser Fazit der Veranstaltung:
Modernität und konservatives Handeln sind keine Gegensätze, sondern ergänzen sich vielmehr und können so auch in Leipzig, als ein Vertreter moderner Großstädte im Einklang stehen.

Für die erfolgreiche Veranstaltung bedanken, möchten wir uns nicht nur bei unseren Podiumsteilnehmern, die diese Diskussion mit ihrem Fachwissen bereicherten, sondern auch bei unserem Publikum, aus dem uns wichtige Impulse und Beiträge erreichten.